Widerstand/ Unterstützung

Widerstände und Unterstützungen sind Kursbereiche, an denen ein Markt eine vorangegangene Bewegung zunächst nicht mehr Über- bzw. Unterschreiten kann. Dabei wird eine Unterstützung ausgebildet, wenn das Angebot für einen Wert die Nachfrage übersteigt und dadurch einen Abwärtsimpuls stoppt. Umgekehrt wird von einem Widerstand bei einem Nachfrageüberhang (Nachfrage größer als das vorhandene Angebot) gesprochen. Der vormals aufwärts tendierende Markt kommt zum Halten und legt den Rückwärtsgang ein.

Diese Widerstände und Unterstützungen müssen natürlich nicht für die Ewigkeit bestimmt sein. Ein Aufwärtstrend wird beispielsweise mit Überbieten eines vorherigen Tops (welches als Widerstand gilt) fortgesetzt. Dabei mutiert auf der einen Seite ein überwundener Widerstand zur Unterstützung. Auf der anderen Seite wird eine nach unten durchstoßene Unterstützung automatisch zum Widerstand. Charttechniker sprechen dann von einer wechselnden Polarität.

WiderstandUnterstützung Chartinformationszentrum 2

Je öfter ein solches Kursniveau als Widerstand bzw. Unterstützung fungiert, desto wichtiger ist diese Marke. Deshalb lassen sich mithilfe dieser Marken auch oftmals gute Stop-Loss-Level ableiten oder sie sind auch gerne genommene Einstiegs- oder Ausstiegszonen.