Gold: Trendwende setzt sich fort

Hallo liebe Anleger,

nahezu unbemerkt und ohne Medienrummel konnte Gold seinen 2013er Abwärtsimpuls stoppen. Am 16. Januar schrieben wir bereits von einem möglichen doppelten Boden bei Gold an der 1.180er-Marke (Gold: Die Kraft des wunderbaren “W”!?). Seither stieg das gelbe Edelmetall in anderthalb Monaten rund 120 Dollar je Unze an, dass sind immerhin 10% Kurszuwachs in wenigen Wochen.

Gold Ounce USD

Zum Vergrößern klicken!

Die 2013er-Abwärtstrendgerade ( A ) hat Gold bereits knacken können. Damit das “wunderbare” W (vergleiche Beitrag vom 16. Januar 2014) aktiviert werden kann, und damit nochmals ein Potential von weiteren 250 US-Dollar je Unze freigesetzt wird, müssen noch genau drei Hindernisse aus dem Weg geräumt werden:

1. Wir haben im Vergleich zum vorigen Chart-Bild noch die 200-Tage-Linie (GD200) in den Chart gelegt. Dieser zeigt in groben Zügen den langfristigen Trend an. Noch ist Gold demnach im Abwärtstrend. Aber sehen Sie selbst: die Notierungen erreichten gestern exakt diesen Gleitenden Kursdurchschnitt. Ein Schlusskurs darüber dürfte weitere Investoren zurück in das wertvolle Edelmetall locken.

2. Die langfristige Abwärtstrendgerade ( B ) muss ebenfalls überboten werden, bevor….

3. … für eine Vollendung der W-Formation und damit weiterem Aufwärtspotential, noch ein Schlusskurs über der gestrichelten Geraden bei 1.434 fehlt.

Unsere Meinung ist, dass, sofern alle drei Punkte tatsächlich vom Goldkurs gemeistert werden, Mittelfristig Kurse bis 1.700 US-Dollar je Unze angelaufen werden dürften.

Allzeit viel Erfolg mit Ihren Anlageentscheidungen

Ihr Chart-Factory-Team

P.S.: Hier auch nochmal das Video zum Newsletter. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und ein schönes Wochenende

 

Charts:

Alle Charts auf chart-factory.info oder in unseren angebotenen Abonnements werden mit der Chart-Software von ProRealTime.com erstellt. Sämtliche Charts können Sie sich selbst im interaktiven Modus auf www.prorealtime.com anschauen und erstellen.

Haftungsausschluss und Risikohinweis