Gold: Kursentwicklung spielt dem “W” in die Karten

Hallo liebe Investoren,

im letzten Gold-Update haben wir Ihnen drei Hindernisse genannt, die das Edelmetalle erst aus dem Weg räumen muss, bevor mittelfristig auch wieder Kurse bis 1.700 US-Dollar je Unze möglich erscheinen.

1. Die den langfristigen Trend anzeigende 200-Tage-Linie muss überboten werden.

2. Ein Ausbruch über die langfristige Abwärtstrendgerade ( B ) muss gelingen.

3. Zur Vollendung der “wunderbaren” W-Formation muss Gold über dem Zwischenhoch aus dem vergangenen August bei 1.434 US-Dollar je Unze schließen.

So sah das ganze damals noch aus:

Gold Ounce USD

Zum Vergrößern klicken!

Mittlerweile hat sich einiges getan und zwei der drei genannten Punkte wurden bereits eindrucksvoll aus dem Weg geräumt. Das gelbe Edelmetall erkämpfte sich den technischen Aufwärtstrend zurück und verläuft oberhalb der 200-Tage-Linie und auch die langfristige Abwärtstrendgerade ( B ) ist geknackt worden. Bleibt an und für sich nur noch ein Schlusskurs über 1.434, um noch weiteres Potenzial bis 1.700 freizusetzen.

Ounce Gold USD neu

Zum Vergrößern klicken!

Die Auwärtsbewegung der vergangenen Wochen erreichte in der Spitze fast sogar die 1.400er-Marke, bevor es zuletzt ein schärferes Pullback an die langfristige Abwärtstrendgerade ( B ) gab. Charttechnisch ist das absolut problemlos – rein theoretisch wäre sogar ein weiterer Test der 2013er-Tiefs bedenkenlos, solange Gold diese Unterstützung nicht signifikant unterbietet. Aus der hier in den vergangenen Beiträgen thematisierten W-Formation würde dann ein Dreifachboden. Aber das ist ein Thema für die Zukunft, sofern die Notierungen tatsächlich weiter abgeben sollten.

Wir von chart-factory.info sehen in den kommenden Wochen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen Goldpreis über 1.400. Ob die Power dann direkt ausreicht, um die W-Formation mit einem Schlusskurs über 1.434 US-Dollar zum Abschluss zu bringen, wird sich zeigen.

Allzeit viel Erfolg mit Ihren Investitionen

Ihr Chart-Factory-Team

 

P.S.: Hier geht es zum heutigen Newsletter-Video. Viel Spaß beim schauen.

Charts:

Alle Charts auf chart-factory.info oder in unseren angebotenen Abonnements werden mit der Chart-Software von ProRealTime.com erstellt. Sämtliche Charts können Sie sich selbst im interaktiven Modus auf www.prorealtime.com anschauen und erstellen.

Haftungsausschluss und Risikohinweis