DAX: Vor den Pforten des Widerstands

Hallo liebe Investoren,

auch nach zwei Wochen ist unser deutsches Leitbarometer nach wie vor lebendig unterwegs. Schickte sich der DAX zu Beginn vergangener Woche noch an, erneut die 11.000 Punkte anzulaufen, und damit die von uns als zunächst letztes Kursziel auf der Unterseite avisierte große Kurslücke (Gap) vom 10. Juli zu schließen, so sah es seither besser aus. Gerade auch in der jetzigen Woche gab der Index doch recht eindrucksvoll Gas.

Die Kurslücke knapp unter 11.000 Zählern wurde zwar nicht exakt geschlossen, kam, mit einem Juli-Tief bei 11.053, diesem Ziel allerdings recht nah. Nun ja, immerhin ist das etwas höher liegende Gap bei 11.316 Punkten am 27. Juli verschlossen worden.

DAX30 Perf Index

Zum Vergrößern klicken!

Durch die Zugewinne in den vergangenen Handelstagen befindet sich der DAX – einmal mehr – an den Pforten des 11.620er- bis 11.800er-Widerstandsbereichs. An unserer Einschätzung, dass erst über 11.800 der Widerstand bei 11.620 als überwunden gilt, hat sich nichts geändert. Knackt der Index diesen Bereich um das rote 61,8%-Fibonacci-Retracement dieses Mal, dann dürfte direkt 12.000 Zähler angesteuert werden. Darüber winkt abermals das Allzeithochniveau bei 12.400 Punkten.

Nach unten haben wir als charttechnischen Halt erst wieder die runde 11.000 Punkte auf der Agenda. Dazwischen befinden sich kaum nennenswerte Unterstützungen.

Allzeit viel Erfolg mit Ihren Investments,

Ihr Chart-Factory-Team

 

P.S.: Die DAX-Videoanalyse zum heutigen Beitrag finden Sie HIER.

 

Hier finden Sie

das Report-Archiv. Passwort: knowhowforfree

Charts:

Alle Charts auf chart-factory.info oder in unseren angebotenen Abonnements werden mit der Chart-Software von ProRealTime.com erstellt. Sämtliche Charts können Sie sich selbst im interaktiven Modus auf www.prorealtime.com anschauen und erstellen.

Haftungsausschluss und Risikohinweis