DAX: Gap, gap, hurra

Hallo liebe Investoren,

Freitag, Zeit für ein DAX-Update. Wie wir bereits vergangenen Freitag vermutet hatten, schnaufte das deutsche Leitbarometer in dieser Woche durch. Als mögliche Abwärtsziele wurden von uns die Kurslücken 11.540, 11.316 und 10.996 Punkte ins Spiel gebracht.

“Klar, nach einem Anstieg wie zuletzt, muss der DAX zwischenzeitig auch mal wieder ausatmen. Hierzu steht die 11.620er-Unterstützung sowie die am nächst gelegene Kurslücke bei 11.540 als erste abwärts gerichtete Ziele für die kommende Woche parat. An dieser Marke spricht man im Börsenjargon davon, dass die Lücke (englisch: Gap) geschlossen wurde. Deshalb sind die zwei tiefer gelegenen Kurslücken bei 11.316 sowie bei 10.996 Punkten auch unsere erweiterten Ziele auf der Unterseite.”

DAX: 1.020 Punkte in 7 Tagen!

Selbstverständlich hätte es auch direkt weiter rauf laufen können, wie am Ende des Beitrages ebenfalls beschrieben. Hierzu bedurfte es allerdings der Eroberung des (roten) 61,80%-Fibonacci-Retracement bei 11.728 Zählern sowie der 11.800er-Marke (nachzulesen im letzten Update). Der DAX prallte zunächst allerdings auf eben diesem Kursniveau nach unten ab und lief die nächstgelegene Kurslücke bei 11.540 an – diese Lücke (englisch: Gap) ist vom Markt damit geschlossen worden.

DAX30 Perf Index

Zum Vergrößern klicken!

Für die kommende Woche sind nun entweder eine Ausweitung der Verschnaufpause an die tieferen Kurslücken bei 11.316 sowie 10.996 Punkten denkbare Abwärtsszenarios oder aber auch ein erneuter Versuch die 11.800 auf der Oberseite zu knacken. Die Abwärtsdynamik in dieser noch laufenden Woche ist im Vergleich zu den Wochen davor erheblich zurückgegangen. Deshalb gehen wir auch für die nächste Zeit nicht von erneuten crashartigen Abverkäufen aus – Ausschließen lässt sich das selbstverständlich nicht.

Sollte dem DAX ein Ausbruch über 11.800 sowie darüber 12.000 gelingen, dürfte über kurz oder lang das aktuelle Allzeithoch-Niveau im 12.400er-Bereich wieder in den Fokus gelangen.

Allzeit viel Erfolg mit Ihren Investments,

Ihr Chart-Factory-Team

 

P.S.: Die DAX-Videoanalyse zum heutigen Beitrag finden Sie HIER.

 

 

 

Hier finden Sie das Report-Archiv. Passwort: knowhowforfree

Charts:

Alle Charts auf chart-factory.info oder in unseren angebotenen Abonnements werden mit der Chart-Software von ProRealTime.com erstellt. Sämtliche Charts können Sie sich selbst im interaktiven Modus auf www.prorealtime.com anschauen und erstellen.

Haftungsausschluss und Risikohinweis