DAX: Abwärtsdruck setzt sich durch

Hallo liebe Investoren,

die vergangene Woche angekündigte Fortsetzung des Abwärtsimpulses hat sich in den abgelaufenen fünf Handelstagen bewahrheitet. Der DAX verlor in dieser Woche weitere rund 2% an Wert, die Korrektur setzt sich also fort. Am heutigen Freitag (auf dem Chart aufgrund der kostenlos genutzten End-of-day-Version von ProRealtime.com noch nicht sichtbar) weitete das Barometer seine bisherigen Intraday-Jahrestiefs sogar noch minimal weiter nach unten aus. In der kommenden Woche wird sich zeigen müssen, ob es bei diesem “frischen” Tiefpunkt bei 11.155 Punkten bleibt oder ob sich die Kursrücksetzer ausweiten.

dax

Zum Vergrößern klicken!

Wie vorigen Freitag genannt, steuerte der DAX in dieser Woche die untere Kanalbegrenzung bei rund 11.300 Zähler sowie die blaue 100-Tage-Linie an. Hier startete der Index dann, am Dienstag und Mittwoch, tatsächlich einen Stabilisierungsversuch. Dieser scheiterte jedoch bereits am darauffolgenden Handelstag, sodass das zweite für diese Woche genannte Abwärtsziel beim “alten” Jahrestief bei 11.168 Punkten angesteuert wurde.

Für die kommende Woche bestehen charttechnisch gesehen zwei Möglichkeiten:

1. Der DAX startet auf Höhe seines jetzigen, heute markierten Jahrestiefs bei 11.155 einen erneuten Aufwärtsversuch. Nächstes logisches Ziel auf dem Chart wäre anschließend der Widerstand bei 11.620 Punkten.

2. Die Notierungen schließen die vor Wochen ins Spiel gebrachte 11%-Korrektur auf Höhe der 11.000er-Unterstützung ab. Darunter findet sich bei 10.805 Zählern noch das 50%-Fibonacci-Retracement des von Dezember 2014 bis April 2015 gelaufenen Aufwärtsimpulses.

Sollte der DAX bei den genannten Marken keinen Halt finden, müssten wir uns in den kommenden Wochen auch wieder der 17%-Korrektur widmen. Doch warten wir erst mal entspannt ab und schauen, was in der kommenden Woche auf uns zu kommt. Jetzt verabschieden wir uns ins sonnige Wochenende und wünschen Ihnen alles Gute.

Allzeit viel Erfolg mit Ihren Investments,

Ihr Chart-Factory-Team

 

P.S.: Die Dax-Videoanalyse zum heutigen Beitrag finden Sie HIER.

 

 

 

Hier finden Sie das Report-Archiv. Passwort: knowhowforfree

Charts:

Alle Charts auf chart-factory.info oder in unseren angebotenen Abonnements werden mit der Chart-Software von ProRealTime.com erstellt. Sämtliche Charts können Sie sich selbst im interaktiven Modus auf www.prorealtime.com anschauen und erstellen.

Haftungsausschluss und Risikohinweis