Continental Aktie: So sieht’s mit unserer Flagge aus

Hallo liebe Investoren,

Mitte Mai beschrieben wir Ihnen an dieser Stelle das Muster der Flagge bei Continental (Continental Aktie: Zu höherem berufen?). Die Formation befand sich gerade im Aufbau und ein Ausbruch aus dem, für das Muster typischen, Trendkanal war noch nicht erfolgt. Da der deutsche Gesamtmarkt seit Mitte April scharf korrigierte, möchten wir nun einen Blick auf die Aktie werfen. So werden wir jetzt herausfinden, ob die Flagge noch intakt, bereits ausgebrochen oder gar durch zu stark nachgebende Kurse zerstört wurde.

CONTINENTAL AG O.N.

Zum Vergrößern klicken!

Seit der letzten Analyse zur Aktie Mitte Mai konnte der Ausbruch auf der Oberseite nicht gelingen. Im vergleich zu vielen anderen deutschen Einzelwerten fielen die weiteren Kursrücksetzer bisweilen allerdings auch moderat aus. Zwar wurde die untere Begrenzung des kurzfristigen Abwärtstrendkanals – der Flagge – im Juni mehrfach auf die Probe gestellt, hielt aber im großen und ganzen dem Abwärtsdruck Stand. Anfang Juli verteidigte Continental dann abermals den Kanal an der runden 200er-Marke. Die runde 200 kann mittlerweile, zumindest kurzfristig, als Mini-Unterstützung angesehen werden.

Insgesamt ist das Muster der Flagge also weiterhin intakt und wir warten weiter gespannt darauf, ob der Ausbruch gelingen kann. Hierzu muss sich die Aktie aus dem Trendkanal nach oben herauskämpfen. Derzeit sind dazu Kurse über 220 Euro von Nöten.

Bei einem Ausbruch liegt das aktuelle Kursziel aus der Flaggenformation bei rund 320 Euro. Wie solch ein Ziel gemäß der klassischen Chart-Analyse ermittelt wird, können Sie HIER nachlesen.

Wir gehen davon aus, dass sich in den kommenden Wochen herauskristallisieren wird, ob die Flagge weiteres Aufwärtspotenzial freisetzt oder es zunächst wieder Richtung untere Trendkanalbegrenzung laufen wird.

Allzeit viel Erfolg mit Ihren Investments,

Ihr Chart-Factory-Team

 

 

 

Hier finden Sie das Report-Archiv. Passwort: knowhowforfree

Charts:

Alle Charts auf chart-factory.info oder in unseren angebotenen Abonnements werden mit der Chart-Software von ProRealTime.com erstellt. Sämtliche Charts können Sie sich selbst im interaktiven Modus auf www.prorealtime.com anschauen und erstellen.

Haftungsausschluss und Risikohinweis